Altmühltaler Bergdeifl e.V.

 Wir sind ein eingetragener Brauchtumsverein, der ein Altes Brauchtum,

 auch in der Oberpfälzer Region, wieder zu neuem Leben erwecken
 und Ihnen näher bringen möchte.
Brauchtumspflege in der Vorweihnacht mit Nikolaus und Krampus sowie während der Rauhnacht Zeit mit dem Percht - beginnend mit Heilig Abend bis zum Dreikönigstag. 
Erleben Sie die Tradition, mit aufregenden Perchten- und Krampus Umzügen,
 hautnah und lassen Sie sich begeistern.
 Tauchen Sie ein in die weihnachtliche Atmosphäre im Herzen des Altmühltales.

Lernen Sie uns kennen

 Unsere Geschichte

Aus einer Gruppe Gleichgesinnten, vorrangig  Josef Wagner, und einer gemeinsamen Vision entstanden im Jahr 2019  die Altmühltaler Bergdeifl´n

Seit Juli 2021 sind wir ein eingetragener Verein mit mittlerweile 34 Mitgliedern im Alter von 8 bis 66 Jahren. Seit der Gründung führen Josef Wagner und
Holger Limbach  den Verein.
Im November 2021 fand die erste Maskenausstellung im Erlebnisdorf Alcmona statt, welche bei der Bevölkerung aus Nah und Fern sowie in den Printmedien sehr guten Anklang fand. Darauf wurde aufgebaut und im November 2022 eine zweite Maskenausstellung mit Feuershow abgehalten, zu der wir sowohl heimische als auch einen österreichischen Verein begrüßen durften.
Unter Einhaltung der strengen Corona Regeln war es auch in dieser schwierigen Zeit möglich, den Kindern einen Hausbesuch mit dem Nikolaus zu ermöglichen. 
Darauf sind wir stolz.
Bei Krampus- und Perchtenläufen sowie Brauchtumsumzügen beteiligen wir uns gerne.

Unsere Werte

Wir möchten das sich die Kinder - Eltern und Großeltern eins Altes Brauchtum erinnern und dieses mit unsere hilfe in der Winterzeit erfreuen.


Unsere Vision

Der Brauchtumsverein Altmühltaler Bergdeifl`n e.V. hat es sich zur aufgabe gemacht  mit seinem Verein ein altes Brauchtum das (Perchten) in den Rauhnächten und zum Nikolaus ( 6.12) mit Krampus wieder in der Oberpfalz und der Umgebung zu neuen leben erwecken und eine Vergessene Tratition in die Stuben bringen.

Möchten Sie mehr erfahren?

Sie haben Fragen rund um das Brauchtum oder möchten uns für Feierlichkeiten buchen?
Als besonderes Highlight bieten wir gerne eine Feuershow an!
Schreiben Sie uns an, gerne nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.

Altmühltaler Bergdeifl`n e.V.

Die Rauhnachtszeit

ist die Zeit nach Weihnachten, beginnend mit dem Heiligen Abend bis zum Dreikönigstag.

Diese zwölf Nächte werden allgemein als die wichtigsten Rauhnächte bezeichnet und in vielen Regionen Bayerns sowie den angrenzenden Ländern mit Glocken, Schellen und Gerassel eingeläutet.

Die Perchten übernehmen dabei die Aufgabe böse Wintergeister auszutreiben. Allerdings gibt es auch hier Gut und Böse. Man besagt, dass in keiner anderen Zeit Gut und Böse sowie Recht und Schlecht so nahe beieinander liegen, wie in der Rauhnachtszeit.

Was bedeutet der Name "Percht" und wo kommt er her? 

Der ursprüngliche Name der Frau "Berchte" stammt nachweislich aus dem Mittelalter. Vielerorts hält sich die Behauptung, dass der Name im Zusammenhang mit der Sagengestalt Perchta steht, welche sich in der slawischen Mythologie befindet. Manch einer sagt auch, dass der Name vom mittelhochdeutschen Bertnacht kommt, dem einstigen Wort für Feiertag der Erscheinung. Aus diesen zahlreichen Definitionen hat sich seit ca. 1900 dann der Begriff Schiachperchten abgeleitet, noch früher gingen die Schönperchten hervor.

Vielerorts sind Perchten- und Krampusläufe schon Anfang Dezember. Natürlich gibt es immer wieder Veranstaltungen ausserhalb der Perchten und Krampuszeit. Das Brauchtum jedoch sieht vor, dass die Krampusse in der Zeit von 1. Dezember bis 6. Dezember unterwegs sind und den Nikolaus begleiten. Die Perchten dann beginnend von der Thomasnacht am 21. Dezember bis zum 6. Januar unterwegs sind, in der auch die Wilde Jagd läuft.
Besondere Rauhnächte:

21./22.12. Thomasnacht
24./25.12. Heilige Nacht
31.12. Silvesternacht
05./06.01. letzte Rauhnacht


Aufnahmeantrag 
der Altmühltaler Bergdeifl`n e.V.